Ganz gleich wohin es gehen soll – Niederholz & Partner unterstützt Sie auf Ihrem Weg zur gewünschten Veränderung – mit viel Erfahrung und Kompetenz. Zukunft gestalten, Veränderungen managen, den Durch- und Überblick behalten und Menschen auf diesem Weg zu führen. Das ist immer anspruchsvoll und manchmal auch sehr anstrengend. Aber wenn Sie diese Mühen schon auf sich nehmen, wollen Sie natürlich auch, dass Ihnen die Veränderungen wirkungsvoll gelingen. Genau dabei unterstützen wir Sie!

Auf Basis sorgfältiger Soll-Ist-Analysen gestalten und begleiten wir den gewünschten Change-Prozess. Wir strukturieren, planen, moderieren, qualifizieren, coachen, ermutigen, beschleunigen oder verlangsamen, je nachdem was Ihr Change Prozess gerade braucht, um erfolgreich zu sein. Dabei setzen wir an verschiedenen Wirkungshebeln an – bei den Menschen, den Strukturen und der Unternehmenskultur. Wir gestalten die begleitende Kommunikation und unterstützen die Führungskräfte dabei, wie sie Ihre Mitarbeiter mitnehmen und mit möglichen Widerständen professionell umgehen können.

Denn eines ist klar: Change funktioniert nicht per Ansage!

Begleitung nach Maß

Ein Change-Prozess ist komplex. Seine erfolgreiche Umsetzung benötigt daher Klarheit und Sicherheit. Genau diese Dinge bringen wir als erfahrene Change-Management-Experten mit. Wir verstehen die Begleitung von Veränderung als einen Prozess, der immer individuell auf Ihre Situation zugeschnitten sein muss – mit Tools, die zu den Menschen und zu der Kultur Ihres Unternehmens passen. Je nach Bedarf, legen wir daher mit Ihnen gemeinsam die Intensität und Form der Begleitung fest. Das bedeutet für Sie:

  • Sie erzielen Ergebnisse, die von allen Betroffenen getragen werden.
  • Sie initiieren Veränderungsprozesse, die nachhaltig Bestand haben.

Typische Veränderungsprozesse

Entwicklung und Umsetzung
  • der Unternehmens- und Bereichsvision
  • von Unternehmens-, Bereichs- und Abteilungsstrategien
  • der Leitbild- und Unternehmenskultur
Schärfung und Optimierung
  • neuer Strukturen
  • des Bereichs-, Abteilungs- und Teamprofils
  • von Schnittstellen, Rollen und Arbeitsprozessen
Veränderung und Stärkung
  • neuer Organisationsformen nach Restrukturierungen
  • der Unternehmens-, Führungs- und Kundenkultur
  • von Identifikation und Zusammenarbeit

Beispiele aus unserer Praxis